AdobeStock_322074186_easz-3-2

Über uns

Energie Ausserschwyz nimmt Fahrt auf

Das Team der Energie Ausserschwyz

Das ambitionierte Projekt der Energie Ausserschwyz AG wird mit Hochdruck vorangetrieben. Fernwärmeleitungen werden fleissig verlegt und die Anzahl Kunden steigt kontinuierlich. Die Arbeiten für die Bodenplatte wurden erfolgreich beendet. Zudem sind die grössten Anlageteile für das Holzkraftwerk installiert. Die Gebäudehülle des Holzkraftwerkes und die Reservekesselanlage befinden sich im Bau und der Energiespeicher steht kurz vor dem Baustart, sodass der planmässigen Inbetriebnahme im Winter 2021/2022 nichts im Wege steht. Das alles ist nur dank eines eingespielten Teams und der passenden Aktionären möglich.

Bild-Team-Energie-Ausserschwyz-AG
Portrait-Urs-Rhyner

Geschäftsleiter, Dr. sc. ETH

Portrait-Philipp-Züger

Leiter Betrieb / Mitglied der Geschäftsleitung

Portrait-Simon-Frei

Rollout Manager Fernwärmenetz

Portrait-Tanja-Kaufmann

Leiterin Rechnungswesen

Portrait-Dominik-Noger

Ingenieur Entwicklung und Betrieb Fernwärme

Portrait-Guido-Reichmuth

Projektleiter Fernwärme

Portrait-Alexandra-Schönmann

Sachbearbeiterin

Portrait-Mägi-Würmli

Verkauf-Administration

Energie Ausserschwyz-David-Nussbaumer

Kraftwerkführer und Heizwerkführer

Energie Ausserschwyz-Roland-Zwicky

Heizwerkführer

Energie Ausserschwyz-Markus-Keller

Heizwerkführer

Die Aktionäre

EW Höfe AG

Mit der EW Höfe AG als Hauptaktionärin konnte eine wichtige strategische Partnerin gefunden werden. Mit der Beteiligung der EW Höfe AG ist man mit der Finanzierung des geplanten Energiezentrums in der Bodenwiese in Galgenen sowie des überregionalen Fernwärmeleitungsnetzes einen grossen Schritt vorangekommen. Im Gegenzug «bietet sich für die EW Höfe die Chance, in den CO-neutralen, regionalen Wärmemarkt einzusteigen und die lokale Energieproduktion weiter auszubauen», sagt Arne Kähler, Vorsitzender der Geschäftsleitung der EW Höfe AG.

Familie Züger, Galgenen

Die Familie Züger ist Hauptinitiatorin des Projektes Biokraftwerk Galgenen. Von einem der grössten und namhaften Pferdesportbetrieb der Schweiz wurden neue Betriebszweige in den Bereichen Entsorgung und Recycling und erneuerbare Energien aufgebaut. Seit 2002 ist eine Biogasanlage mit Blockheizkraftwerk für die Strom- und Wärmeproduktion in Betrieb.

Brugg Group AG

Um das Aktionariat weiter zu stärken, konnte mit der Brugg Group AG ein wichtiger, strategischer Partner gefunden werden. Zur Brugg Group AG mit Sitz in Brugg gehören die Brugg Rohrsystem AG mit Sitz in Kleindöttigen, welche Fernwärmerohre produziert und die Rittmeyer-aqotec AG mit Sitz in Baar, welche Wärmeübergabestationen entwickelt. Mit dem neuen Aktionär baut die Energie Ausserschwyz ihre Kompetenz im Bereich Fernwärme weiter aus.

Meilensteine

Die Entstehungsgeschichte der Energie Ausserschwyz AG geht zurück bis ins Jahr 1982, als ein erstes Projekt im Bereich der Biogasanlagen lanciert wurde. Im Jahr 2004 wurde dann die erste Biogasanlage für die Produktion von Strom in Betrieb genommen. Doch die eigentliche Projektidee für eine Holzschnitzelheizung mit Fernwärmenetz wurde im Jahr 2012 eingereicht. Ab dann folgte ein Meilenstein auf den anderen.

  • 2014: Gründung Züger Bioenergie AG als Projektgesellschaft
  • 2017: Umzonung des Firmenareals in eine Spezialzone für erneuerbare Energien
  • 2019: Bau Fernwärmeleitungen Galgenen und Lachen
  • 2020: Umfirmierung auf Energie Ausserschwyz AG
  • 2021: Gründung Energiegenossenschaft Ausserschwyz